Bern

exkl. Versand kg
In den Korb
Vorwort von Max Waibel
Es gibt eine äussere, offenkundige Geschichte eines Volkes, die von verbürgten Ereignissen, gesicherten Tatsachen berichtet. Es gibt aber auch eine "Innenwelt", von der man kaum spricht. Die Sagen erzählen nicht von überprüfbaren, verbürgten Ereignissen, sondern vom Jenseits, der Schattenwelt des Todes, der Bosheit der Menschen, der Ungerechtigkeit, der rohen Naturgewalt. Die Sagen führen in eindrücklichen Bildern den Menschen das vor Augen, was sie seit jeher bedrängt und bedroht, was zugleich ihre Phantasie anregt. Zustand: sehr gut
exkl. Versand kg
In den Korb
Eine Gespensterfrau, die gerne auf Velos mitfährt. Ein verstorbener Jodler, der auf Bauernhöfen sein Unwesen treibt. Unsichtbare Hände, die dichte Knoten in die Pferdemähnen knüpfen. Eine Orgelpfeife mit geheimnisvollen Kräften und ein Siechenhaus, in dem sich Vergangenes auf seltsame Art bemerkbar macht: Das Hügelland entlang von Ilfis und Emme ist reich an Unfassbarem, Unheimlichem und Rätselhaftem. Die "Spukgeschichten aus dem Emmental" beleuchten anhand von Erlebnisberichten die Welt des Schattigen und Diffusen....
!